Seitenanfang

Unsere Adresse

Petersbogen-Apotheke e.K.
Petersstraße 36-44
04109 Leipzig
Telefon: 0341 / 355 20 333
Telefax: 0341 / 355 20 334
www.petersbogen-apotheke.de
info@petersbogen-apotheke.de

Unsere Öffnungszeiten

Mo - Sa:09:00 - 20:00 Uhr

Sie erreichen uns Montag - Freitag ab 08.00 Uhr am Notdienstschalter.

Wir sind zertifiziert!

Veranstaltungskalender

Hormone

Haarprobleme im Alter

Wenn Haare älter werden - Tipps für Pflege und gesundes Wachstum.
In den Wechseljahren wandelt sich manches im Körper einer Frau. Äußerlich macht sich das Herannahen dieser Zeit häufig durch Veränderungen der Haarpracht bemerkbar. Das ist ganz natürlich: Diese wird - ebenso wie die Haut - stark von den Geschlechtshormonen beeinflusst. Das kennt jede Frau aus eigener Erfahrung in der Zeit der Menstruation, wenn wieder einmal ein 'bad hair day' angesagt ist. Das weibliche Geschlechtshormon Östrogen ist verantwortlich für gesund wirkendes Haar. Sinkt der Östrogenspiegel in den Wechseljahren ab, gewinnen männliche Hormone die Überhand, denen das starke Geschlecht die Geheimratsecken verdankt. Allerdings ist das nicht die Problemstelle, unter der Frauen meist leiden. Bei ihnen lichten sich die Haare eher im Scheitelbereich.

Dünne, kraftlose Haare, oder gar Haarausfall sind allerdings kein Schicksal. Frau kann gezielt etwas dagegen unternehmen, etwa innerlich durch die Einnahme eines wissenschaftlich geprüften Nahrungsergänzungsmittels zur Stärkung der Haarwurzeln. Empfehlenswert sind etwa Präparate, die harmonisierend auf den Hormonhaushalt durch Pflanzenkraft einwirken können. Wie etwa Bockshornsamen mit Mikronährstoffen. Neben Hilfe von innen brauchen die Haare jetzt vor allem viel Feuchtigkeit durch feuchtigkeitsspendende Shampoos und Packungen. Das ist besonders wichtig, wenn die Haare gefärbt oder gewellt sind. Am besten verzichtet man auf diese chemischen Prozedere. Auch ein grauer Schimmer oder weißes Haar können toll und sehr elegant aussehen. Wer Farbe nicht ganz weglassen will, kann auf Strähnchen ausweichen, die Haare und Kopfhaut weniger belasten. Gerade bei blondem Haar ist das eine Alternative. Auch ein Wechsel des Haarfärbeprodukts kann viel bringen. Im Bioshop oder Reformhaus gibt es sanfte und doch gut abdeckende Färbeprodukte, die weniger aggressiv sind als die sonst im Handel erhältlichen Mittel.


(Quelle: djd/ pt; Foto: djd/ Arcon International)