Seitenanfang

Unsere Adresse

Petersbogen-Apotheke e.K.
Petersstraße 36-44
04109 Leipzig
Telefon: 0341 / 355 20 333
Telefax: 0341 / 355 20 334
www.petersbogen-apotheke.de
info@petersbogen-apotheke.de

Unsere Öffnungszeiten

Mo - Sa:09:00 - 20:00 Uhr

Sie erreichen uns Montag - Freitag ab 08.00 Uhr am Notdienstschalter.

Wir sind zertifiziert!

Veranstaltungskalender

Worauf Senioren achten sollten!

Vorsicht vor den langfristigen Folgen von Erkältungen

Dem Husten ein Schnippchen schlagen! Viele Senioren plagen sich in der kühleren Jahreszeit regelmäßig mit Erkältungen. Derartige Infekte sollte man in fortgeschrittenem Alter nie auf die leichte Schulter nehmen. Sie können sich im schlimmsten Fall zu gefährlichen Folgeerkrankungen entwickeln. Schonung ist daher besonders wichtig, damit sich das Immunsystem ganz auf die Abwehr der Krankheitskeime konzentrieren kann.

Gerade dann, wenn bei einer Erkältung Fieber im Spiel ist, sollte man sich auf jeden Fall Ruhe gönnen. Wer es sich jetzt mit einer Decke auf dem Sofa gemütlich macht, unterstützt den Körper bei der Aktivierung seiner Selbstheilungskräfte. Auch eine gute Flüssigkeitsversorgung ist wichtig. So bleibt die Nasenschleimhaut ausreichend mit Feuchtigkeit versorgt, um die Erkältungsviren aus dem Körper zu schleusen. Pflanzliche Erkältungsmittel aus der Apotheke leisten ebenfalls gute Dienste.

Bei der Einnahme von Erkältungsmitteln ist allerdings Vorsicht angesagt, warnt die Berliner Apothekerin Dr. Ute Koch: ''Ältere sollten vor allem dann aufpassen, wenn sie an chronischen Erkrankungen leiden. Es lohnt sich, immer genau nachzufragen, welche Wirkstoffe es gibt und wie sich diese auf andere Medikamente auswirken können.''

Generell sind flüssige Präparate für ältere Menschen oft besser geeignet, da sie leichter einzunehmen sind als Tabletten und Senioren häufig unter einem trockenen Mund leiden. Tropfen oder Saft sind in diesem Fall eine gute Alternative. In jedem Fall ist eine kompetente Beratung bei der Medikamenten-Einnahme gerade für Ältere besonders wichtig. Auch wer nur pflanzliche Mittel einnimmt, sollte dies dem Apotheker immer mitteilen.

Wir beraten Sie gerne!

(Quelle: djd/ pt; Foto: djd/ Aspecton/ @aceshot.fotolia)