Seitenanfang

Unsere Adresse

Petersbogen-Apotheke e.K.
Petersstraße 36-44
04109 Leipzig
Telefon: 0341 / 355 20 333
Telefax: 0341 / 355 20 334
www.petersbogen-apotheke.de
info@petersbogen-apotheke.de

Unsere Öffnungszeiten

Mo - Sa:09:00 - 20:00 Uhr

Sie erreichen uns Montag - Freitag ab 08.00 Uhr am Notdienstschalter.

Wir sind zertifiziert!

Veranstaltungskalender

Das Body-Programm

Pflegetipps für Körper und Haut

Wer den Fettzellen den Kampf ansagen will und dabei Körper und Haut pflegen möchte, ist mit diesem Body-Programm genau richtig bedient.

Zuerst muss der graue Hautschleier runter

Wer eine Badewanne besitzt, sagt der fahlen Haut am besten mit einem Kilo Meersalz im Wasser den Kampf an. Nach einer halben Stunde ist die Haut zart und reich an vielen Mineralien. Wer außerdem noch etwas gegen Hautunreinheiten tun möchte, fügt dem Wasser einfach vier Esslöffel Obstessig hinzu. Riecht zwar ein bißchen streng, aber wer schön sein will, muss eben auch ein wenig leiden.

Ohne Badewanne müssen die Grauschleier mit Duschpeelings vertrieben werden. Die in ihnen enthaltenen Schleifkörnchen und Fruchtsäuren bekämpfen Unreinheiten und Verfärbungen. Nach der Körperpflege nicht die Wechselduschen vergessen! Wichtig:
immer unten anfangen und sich langsam bis zum Herzen vorarbeiten. Immer mit einem kalten Wasserstrahl aufhören. Bis jetzt durchgehalten? Dann nicht das Eincremen vergessen und das Programm künftig zweimal wöchentlich durchziehen.

Hals und Dekolleté

Die empfindliche Haut am Schwanenhals und Bilderbuch-Dekolleté braucht ganz besondere Aufmerksamkeit. Nehmen Sie erstmal Haltung an: Bauch rein, Schultern zurück, Brust raus. Wer immer daran denkt, ist schon ganz gut gegen schlappe Haut gewappnet.

Nachhelfen lässt sich aber auch mit Kosmetik. Beziehen Sie Hals und Dekolleté künftig in das Gesichtspflegeprogramm mit ein. Das heißt, zweimal täglich reinigen, zweimal wöchentlich peelen, und die Gesichtscreme auf jeden Fall auch auf den Hals schmieren. Wenn besondere Not am Hals herrscht, dann steifes Eiweiß draufpacken und nach 20 Minuten abwaschen – strafft sofort!

Rücken

Der Rücken kann nur mit der richtigen Muskulatur entzücken. Mit dem Lockern bereits morgens im Bett beginnen. Die Arme an den Körper legen, die Schultern fest gegen die Matratze drücken, fünf Sekunden halten und 20 Mal wiederholen. Zum Stärken auf den Bauch legen. Die Handflächen auf den Po legen, den Oberkörper langsam anheben- ohne dabei in ein Hohlkreuz zu geraten – zehn Mal wiederholen.

Danach ab unter die Dusche. Mit einem Handtuch den Rücken kräftig abrubbeln und anschließend mit Body-Sprays auch die Rückenansicht pflegen.

Arme

Wer lasche Oberarme richtig fest kriegen will, sollte an die Hanteln, zum Schwimmen oder sich möglicherweise mit dem Reitsport anfreunden. Bequemer geht es auch beim Tanzen: Gewichtsmanschetten umbinden, CD rein und los. Anschließend mit hautstraffendem Öl bearbeiten.

Bauch

Auf den Rücken legen, Beine hoch, Hände hinter den Kopf und den Po anheben, ohne dabei den Oberkörper vom Boden zu heben. Den Bauch von innen am besten mit Fenchel-Tee pflegen, denn der regt die Verdauung an, oder eine Teestunde mit Berberitzen-Rinde einlegen, die reinigt Magen und Darm.

Beine und Po

Als erstes die Haare entfernen. Glatte Beine sehen einfach besser aus. Bei sämtlichen monotonen Arbeiten kann die Muskulatur gestrafft werden. Beim Zähneputzen können Sie zum Beispiel ein Bein auf dem Wannenrand abstellen und das andere so lange um 45 Grad beugen, bis es ziept. Alternativ können Sie sich auch hüftbreit hinstellen und mit angespanntem Po in die Knie gehen. Trinken Sie morgens ein Glas warmes Wasser mit dem Saft einer halben Zitrone. Nach 22 Uhr nichts mehr essen. Wer sich häufig die Zähne putzt, kann möglicherweise Süßigkeitsattacken vorbeugen. Ein frisches Gefühl verhindert meist das Zugreifen.